Die Aromatherapie >

Das Wesen der Aromatherapie Die Geschichte der Aromatherapie Ätherische Öle, Absolues, Basisöle, Aromaöle Gewinnung ätherischer Öle Chemie ätherischer Öle Wirkung ätherischer Öle Gebrauch ätherischer Öle & ätherischer Hydrolate Verdampfen in Duftlampen (Aromalampen) Verdampfen mit Duftobjekten und Duftkörpern Verdampfen mit Aromahölzern (Aroma Sticks) Duftvlies und Duftfilz Duft Holzkugeln und Holzfiguren Aroma Ventilatoren In Zimmerbrunnen Inhalation (Dampf- oder Trocken-Inhalation) Vernebeln mit Mikrozerstäubern Raumsprays Saunaaufgüsse und Dampfbaddüfte Aromavollbad, Aromasitzbad, Aromafussbad Aroma-Roll-Ons Massage und Einreibung Kompressen Masken Orale Einnahme Gesichtswasser Parfum Creme und Lotion

Verdampfen mit Aromahölzern (Aroma Sticks)

Anwendung von Ätherischen Ölen mit Aroma Sticks

Dies ist eine sehr schöne Art der Raumbeduftung und gewinnt immer mehr Anhänger.

Anwendung: Geben Sie dazu ein Ätherisches Hydrolat in ein entspechendes Gefäß von 50ml bis 200ml Größe. Stellen Sie anschließend geeignete Aroma Sticks hinein. Ideal sind Stäbe aus Peddig. Diese Stäbe besitzen feine Kanäle, die das Aroma aus der Flüssigkeit nach oben leiten und gleichmäßig an die Luft abgeben. Nehmen Sie 3 bis 10 Stäbe. Je mehr Stäbe Sie nehmen, desto intensiver ist die Raumbeduftung.

Hinweis: Sie können das Hydrolat auch selber herstellen. Sie benötigen dafür:
   • Naturreines Ätherisches Öl (Konzentrat)
   • Reines Wasser
   • Alkohol (BIO Alkohol)
Lösen Sie zunächst das Ätherische Öl (oder mehrere Öle) in mindestens 90%igem Alkohol. Dabei rechnet man 10 bis 30 Tropfen je 100ml Hydrolat. Verschütteln oder rühren Sie so lange, bis die Flüssigkeit homogen wird. Verdünnen Sie danach durch Zugabe von destilliertem Wasser oder Quellwasser so weit, dass der Alkoholgehalt noch 10-30% beträgt.